Parodontitis

Zahnfleischentzündung

Was ist Parodontitis und wie entsteht sie?

Parodontitis ist eine Erkrankung des Parodontiums (der Stütze des Zahnes), also des Zahnfleisches und des Kieferknochens. Untersuchungen haben gezeigt, dass mehr als 80% der Bevölkerung an Parodontalerkrankungen leiden. Raucher sind besonders gefährdet! Nach dem 40. Lebensjahr gehen hierdurch mehr Zähne verloren als durch Karies. Parodontitis wird oft durch unzureichende Mundhygiene verursacht. Der bakterielle Befall haftet an den Zähnen und Wurzeloberflächen und verursacht eine Entzündung des Zahnfleisches. Das Zahnfleisch wird rot, schwillt an und blutet. Dies führt zu tieferen, entzündeten Taschen. Irgendwann ziehen sich Zahnfleisch und Kieferknochen zurück, die Zähne verlieren ihren Halt und fallen heraus.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!